Buckinghamshire

Unsere Bewertung

5 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Wie gestern schon kurz angedeutet, waren wir am Dienstag in Denham, um „The Buckinghamshire“ zu spielen. Mein treuer Begleiter Tom fragte am Morgen, ob ich meine Ausrüstung dabei habe. Er hätte eine Chance, uns eine Twilight Rate in Buckinghamshire zu besorgen. Und seine Frau hat am Abend auch etwas anderes vor… Mich braucht man bei so etwas ja nicht lange zu fragen. Kalender checken und zusagen. Der Platz war nett. Man hat versucht, eine Art Linkskursgefühl einzubauen. Ist auch gelungen. Der Wind wehte auch kräftig. Man hätte denken können, man wäre an der Küste. Aber es war eben doch nur ein hübscher  Parklandkurs mit gemeinem Rough an einigen Löchern. Wie ich schon gestern schrieb, sind anscheinend viele Japaner hier. Nachher erfuhr ich, dass der Club japanischen Investoren gehört. Das erklärt auch die vielen Schilder auch Japanisch (Fore!). Ansonsten ist der Club auch die Europazentrale der Ladies European Tour. Eine Runde lohnt sich. Auch wenn ich das Greenfee für etwas zu hoch halte. Aber was soll’s. Jede schöne Runde auf einem tollen Platz ist mir einiges Greenfee wert. Und der Platz war in astreinem Zustand. Die Grüns waren ehrlich und schnell. Das es sich hier meist um Corporate Golf handelt, erkannten man an den Löchern. Habe vorher noch keine Werbung auf Grüns gesehen. Naja. Warum nicht. Fazit. Der Platz war schön. Aber etwas überteuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.