Der kleine Rory möchte am Flughafen abgeholt werden

Oops! Die Organisatoren der Open sind aber auch ein paar Eumel. Da buchen sie für Rory McIllroy einen netten Chauffeur samt Limo und geben dem Schergen einfach die falsche Ankunftszeit mit. Man kann sich das Chaos vorstellen, wenn ein sonst so umsorgter Sportstar plötzlich mutterseelenallein in der Schalterhalle rumsteht und sich keiner kümmert. Zum Glück war Manager Chubby Chandler telefonisch zu erreichen und der brachte alles wieder ins Lot.

Wenige Stunden später sah sich der US-Open-Gewinner einer völlig neuen Aufgabe gegenüber: Rory  ist plötzlich der neue Tiger in St. George’s. Glaubt man James Corrigan vom Independent, dann wird der Nordire vom Publikum bereits wie einst Mr. Woods abgefeiert. Auch die Startzeit für die Übungsrunde mit Darren Clarke ist mit 6.30 Uhr Tigerline.

Rory spielt das Spiel mit und weiß es auch gut einzudordnen. „Die Öffentlichkeit und die Medien suchen gerade nach dem neuen Tiger und der bin im Moment halt ich“, sagte er in einer Pressekonferenz. „Und wenn diese Woche ein anderer von den jungen Spielern gewinnt, dann ist der der neue Tiger.“ Weise Worte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.