GC Castrop-Rauxel

Unsere Bewertung

4 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Nein! Castrop-Rauxel ist nicht die lateinische Bezeichnung für Wanne-Eickel. Auch wenn dies einige Nicht-Ruhrgebietler denken könnten. Es ist eine Mittelstadt zwischen Dortmund, Bochum und Gelsenkirchen (ok. Herne ist da auch noch…). Und der seltsame Name ist auch zu erklären. Kommt aus dem Mittelhochdeutschen. Cast steht für Dorf und trop ist eine alte Bezeichnung für einen Speicher. Also wahrscheinlich Dorf am Speicher. Die alten Römer waren hier auch schon. Aber wo waren die nicht? Und Rauxel (wahrscheinlich Krähenwiese) kam 1926 dazu. Ach ja. Einen Golfclub gibt es hier auch. Und den hab ich erkundet.

1987 gegründet wurde erstmals 1989 auf dem von Herrn Grohs geplanten Platz der Ball geschlagen. 2004 kamen dann die Löcher 19-27 dazu. Bisher kenne ich nur die B/C Kombination. A muss ich irgendwann auch noch mal testen. Der (neue) C-Platz gilt mit einem Rating von 141/75,5 als der schwerste 9-Loch Platz in NRW. Kann ich bestätigen. Der verdient sein hohes Rating. Der Platz hat teils tolle Aussichten auf Dortmund (Westfalenstadion, das Union-Gebäude etc.) und ist nicht einfach zu spielen. Fast jedes Grün ist entweder gut durch Bunker geschützt oder es ist auf verschiedenen Ebenen angelegt. Also richtig gut.

Der B-Platz, den ich 2 Wochen später testete, kam da nicht ganz mit. Ist zwar ganz ok und hat auch teils schöne Aussichten, aber kommt mit dem C-Kurs nicht mit. Nach dem, was ich bisher erlebt habe, kann ich aber trotzdem eine Runde dort empfehlen. Nette Mitglieder gibt es dort auch. Ich hatte ein sehr nettes Paar als Begleitung auf der B-Runde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.