GC Hamm

Unsere Bewertung

3 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Der „Alltag“ hatte mich wieder. Nach der schönen Runde in Krefeld ging es am Sonntag nach Hamm. Wir wollten zusammen mit Bekannten aus Dortmund spielen und dies war der Platz, der grad keinen Willy-Schniewind zu Besuch hatte (oder nicht den ganzen Tag). Also hin und spielen.

Das Wetter sah während der Anfahrt eher mittelprächtig aus (Sonne, Niesel und Starkregen im Wechsel). Aber wir sind ja Optimisten. Als wir ankamen war es auf jeden Fall trocken. Startzeiten gab es nicht und nach einer Begegnung der seltsamen Art am ersten Abschlag ging es los.

Platz ist ok. Auf den ersten 9 Loch musste der Architekt (wahrscheinlich Australier mit Kindheitserinnerungen an Boomerangs) wohl seine Träume in Form von Doglegs ausleben. Klar. Es gab auch Löcher geradeaus. Aber gefühlsmässig waren sogar die Par 3 Doglegs… Zweite Runde war dann anders (wurde wohl auch später gebaut). Die zweiten 9 fand ich persönlich auch besser. Leider konnten wir nur bis Loch 16 spielen. Dann kam Starkregen mit Hagel. Innerhalb kürzester Zeit verwandelte sich das Grün in ein Weiss. Da der Regen kurzfristig nicht aufhörte und ein Gewitter dazukam, brachen wir die Runde ab.

Fazit: Platz war also, wie beschrieben, in Ordnung. Aber mit 50 Euro etwas zu teuer für die Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.