GC Werl

Unsere Bewertung

3 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Noch ein 9-Loch Platz. Diesmal in Werl. Etwas südlich von Hamm. Für die, die sich hier nicht ganz so gut auskennen. Werl war das Ergebnis meiner Suche nach einem 9 Loch Platz auf dem Weg von Bochum Richtung Ostwestfalen. Viel Auswahl gab es da nicht. Nun also Werl. Der Club liegt in einem kleinen Wald und grenzt an ein Gewerbegebiet an (welches man aber vom Platz aus eigentlich nicht sieht).

Die Bahnen hier sind teilweise sehr eng. Natürliche Hooker (Rechtshänder) könnten hier ein Problem bekommen. Schon auf Bahn 1 ist nach links kaum Platz. Und man muss die ersten 3 Löcher strategisch spielen. Nicht langes, sondern präzises Spiel ist hier gefragt. Auf den nächsten Bahnen kommen dann auch die (graden) Longhitter zu ihrem Recht (ausser Loch 6). Loch 4 ist beispielsweise ein Par 3 mit 223 Metern für Herren!!! Das ist eine Nummer zu lang für mich ;-( . Da kann ich nicht mit einem Schlag aufs Grün kommen. Die restlichen Löcher sind gut gemischt. Mal lang, mal kurz. Aber alle gut spielbar. Loch 9/18 war dann ein netter Abschluss mit einem Teich zur Linken des Grüns. Eine andere Besonderheit war das Doppelgrün auf der 7/16. Je nach Loch musste eine andere Fahne angespielt werden. Und das war schon ein Unterschied.

Was mir nicht so gut gefiel, waren die Grüns. Ich fand sie mehrheitlich etwas lieblos gestaltet. Dass sie nicht so schnell waren, war ja ok. Das haben viele Clubs. Aber ich fand die Gestaltung ein wenig langweilig. Richtig gut fand ich nur das Grün der 8. Das wurde meinen Ansprüchen gerecht. Da das Wetter passte, war es also eine nette Runde. Man hat dort aus den Gegebenheiten das Beste gemacht.

1 Comment

  • Der Golfclub Werl wurde im Jahr 2011 aufwändig umgestaltet. So gibt es das 223 m lange Par 3 nicht mehr, und es gibt auch kein Doppelgrün mehr, es sind jetzt zwei Grüns, an einer Bahn, die unterschiedlich angespielt werden müssen.
    Es wurden fünf Grüns erneuert, der Bahnenverlauf wurde grundsätzlich verändert. Lesen Sie den Bericht auf Seite 22 im http://www.fair-way-magazin.de Ausgabe 8 oder im Clubmagazin 2012 auf der http://www.gc-werl.de website Seite 16/17. Wenn Sie wieder in der Nähe sind, schauen Sie doch mal rein! Es lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.