Gullane #1

Unsere Bewertung

5 Linksgolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Das schottische Städtchen Gullane ist mit knapp 4000 Einwohnern ungefähr so dicht besiedelt, wie das thüringische Bad Köstritz. Warum ich dies erwähne? Das gesamte Bundesland Thüringen hat – Kurzplätze eingeschlossen – 105 Golflöcher. Im 5-Minuten-Umkreis um Gullane finden sich 126 Löcher. 18 davon haben bereits eine Open Championship ausgetragen, denn hier findet man auch die berühmt-berüchtigte Honourable Company of Edinburgh Golfers alias Murfield. Weitere 18, der Renaissance Golf Club, tragen in diesem Jahr die Scottish Senior Open aus. Und die 18 Löcher von Gullane #1 waren 2015 Austragungsort der von Rickie Fowler gewonnenen Scottish Open. Und werden es 2018 erneut, wie heute bekannt wurde. Wobei: Genau gesagt sind es nur 16 Löcher, denn die Scottish Open wurde auf einem Kombi-Kurs ausgetragen: 2-16 und 18 von Gullane #1 und 7+8 von Gullane #2.

Das stilbildende Element aller drei Gullane-Plätze ist der 42 Meter hohe Gullane Hill, über den ein unbekannter Architekt die Bahnen von Gullane #1 und Wille Park Jr. die von Gullane #2 und #3 gelegt hat. Wie in Schottland üblich, wird man als Greefee-Gast auch Tagesmitglied und darf alle Annehmlichkeiten des Clubs in vollem Umfang nutzen. Dazu gehört auch das Clubhaus. Hier sind es allerdings zwei. Wer #2 und #3 spielt, kommt nur ins moderne Clubhaus auf der anderen Seite der Straße. Das schicke, weiße Original-Clubhaus ist nur denjenigen vorbehalten, die Gullane #1 spielen.

Nach einem sehr schwachen Auftakt geht es an Loch 2 zum ersten Mal auf den Gullane Hill. Oder besser gesagt in eine Senke zwischen zwei Hügeln, was das Loch optisch noch einmal verengt. Gleich danach geht es für eine kurze Schleife wieder runter gen Normal Null, bevor Bahn 5 in einem Dogleg nach links erneut auf den Gullane Hill hinauf führt. Es ist vermutlich der beste Abschnitt des Platzes, denn die auf dem Hügel entlangführende 6 ist ein sehr reizvolles, kurzes Par 4. Und vom Tee der 7 hat man nicht nur einen traumhaften Blick aufs Wasser und ein weiteres, clever gestaltetes Par 4. Im Rücken kann man sogar einen Blick auf Muirfield erhaschen.

Im Anschluss gönnt sich Gullane #1 eine kleine Atempause. An der 9 begegnet uns wieder eines dieser typischen schottischen Par 3s mit einem von Topfbunkern umsäumten Grün. Etwas, was man nach neun Tagen in Schottland einfach schon zu oft gesehen hat. Auch wenn das 40 Meter tiefe Grün seinen Reiz hat. Und die 10 ist ein kerzengerades, langes Par 4, das gerade ein komplett neues Fairwaybunkering verpasst bekommt, um wenigstens spielstrategischen Reiz zu erhalten. So wie ihn beispielsweise die anspruchsvolle 11 bietet. Das 431 Meter lange Par 4 erfordert einen blinden Abschlag und Platzkenntnis. Denn hinter der Kuppe hängt das Fairway von rechts nach links – und genau auf der linken Seite lauert ein clever platzierter Fairwaybunker, der jede Hoffnung auf ein Par zunichte macht.

Das nächste Loch ist genauso lang, allerdings wischt man sich verwundert die Augen. Denn hier steht plötzlich eine 5 beim Par-Wert auf der Scorekarte. Und bei Windstille ist das Grün der 12 deutlich einfacher mit dem zweiten Schlag zu erreichen als das vorherige Par 4. Ein abschließendes Highlight bietet Gullane #1 schließlich mit der 17. Auf dem 357 Meter langen Par 4 kommt man sich ein wenig vor, wie ein Skispringer. Denn direkt vor den Tees fällt das Fairway in einem 30 Grad Winkel in Richtung Grün. Die Chance für einen Monsterdrive – aber gleichzeitig auch ein Risikofaktor. Denn beim Schlag ins Grün erhält man fast immer eine bergablage und drei große, tiefe Bunker machen ein hohes Anspielen des Grüns erforderlich.

Viele meinen, Gullane #1 sei einer der Top-3-Plätze in East Lothian. Andere sagen, Gullane #2 steht dem großen Bruder in nichts nach, schließlich besetzt er das gleiche Terrain und hat einige sehr ähnliche Löcher. Es gibt für beides durchaus Argumente. Letzten Endes finde ich die flachen Löcher zu uninspiriert, um Gullane in eine Liga mit Muirfield und North Berwick West zu stecken. Gullane #1 ist ein unterhaltsamer Platz. Aber statt 120 Pfund Greenfee für Gullane #1 auszugeben, würde ich doch lieber Gullane #2 und Kilspindie spielen. Und trotzdem bleibt noch Geld für eine Runde in der Bar übrig.

Gespielt am: 28.4.2017

DISCLAIMER: Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Pressereise. Greenfee und Übernachtung wurde gestellt.

Zusammenfassung
Gespielt am
Bewerteter Platz
Gullane #1
Bewertung
31star1star1stargraygray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.