Haan-Düsseltal

Unsere Bewertung

3 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Die letzte Etappe meiner kleinen Golftour ging ins Neandertal (oder nahe dabei). Ich hatte dort ein, von einem Golfforum organisiertes, Matchplay zu spielen. Der Platz ist etwas östlich von Düsseldorf und einer von vielen in der Umgebung. Das Match war klasse und ich hatte viel Spaß. Der Platz war in Ordnung. Mehr aber auch nicht. Auf englisch würde ich, bis auf wenige Ausnahmen, sagen: „featureless“.

Die ersten 9 sind etwas besser, weil sie mehr Abwechslung bieten. Nett waren auch jeweils die Abschlusslöcher der zwei Hälften. Die 9 und die 18 waren über Wasser Richtung Clubhaus zu spielen. Ein kleines Inselgrüngefühl. Ungewöhnlich war auch, dass ein Par 3 das schwerste Loch des Platzes war. Loch 9 (über den Teich) hatte Strokeindex 1.

Es geht mal rauf und mal runter und irgendwann ist man fertig mit der Runde. Der Platz gehört zu den günstigeren in der Umgebung und erwähnenswert ist noch die schöne Terrasse des Clubhauses. Essen war dort lecker. OK für einen Besuch, aber ich muss wohl nicht wiederkommen.

Ach ja. Nach den 6 Plätzen in 6 Tagen war ich schon recht fertig. Die Hitze (auch in UK) hat sicher auch seinen Beitrag geleistet. Bleibendes Ergebnis sind Blasen an meinen kleinen Zehen… Mache jetzt erstmal 4 Tage Golfpause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.