Hindhead

Unsere Bewertung

6 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Eigentlich war gestern der Urlaub schon zu Ende. In England ist ja kein Pfingstmontag. Also wurde kurzerhand der Urlaub noch um einen Tag verlängert. Ein Kollege empfahl mir Hindhead. Dieser liegt südlich von Guildford in Surrey. Einfach die A3 Richtung Porthsmouth, hinter dem „Devils Punch Bowl“ rechts rein und dann solange fahren, bis der Club auf der rechten Seite kommt. Da der Club auch in meinem Top 100 Buch ist, musste ich ihn einfach spielen.

Der Club wurde 1904 gegründet und strahlt, auch auf dem Platz, eine Menge alten Charme aus. Hindhead ist u.a. besonders, weil er zwei verschiedene Seiten hat. Loch 1 geht noch normal vom Clubhaus weg. Ab Loch 2 geht es dann los. Durch, wie man mir sagte, eiszeitliche Täler (oder besser Wannen) ging es bis Loch 9 durch den Wald. Die Abschläge waren meist immer erhöht und die Grüns waren sehr schnell und lagen ebenfalls höher. An einem Par 3 mussten wir regelrechte Serpentinen zum Grün hinunter gehen (Der Abschlag war sehr hoch gelegen). Loch 9 mit der Halfwayhütte war dann besonders schön (anzusehen, nicht zu spielen). Das Grün war an zwei Seiten umrahmt von bepflanzten Hängen.

Da wir inzwischen von einem 4er-Flight mit älteren Damen eingeholt wurden, wollten wir dann doch kein warmes Mahl bestellen. Getränk und kurzer Snack, und schon ging es weiter. Die zweiten 9 waren dann auf einer Hochebene. Teils schöne Ausblicke, aber im Vergleich zu den ersten 9 eher normal. Schön war auch die übliche Heidelandschaft. Insgesamt eine tolle Golfrunde auf einem empfehlenswerten Platz.

Zusammenfassung
Gespielt am
Bewerteter Platz
Hindhead Golf Club
Bewertung
31star1star1stargraygray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.