John Deere Classic: Heimat des Open-Bombers

Herrlich, es ist Donnerstag. Heute gibt es die erste Runde des John Deere Classic, das im US-Bundesstaat Illinios ausgetragen wird, zu sehen. Ein Turnier ohne besonderen Glanz, ohne viele Stars und ohne einen außergewöhnlichen Platz, dafür allerdings mit einem ungewöhnlichen Shuttle-Service. Direkt im Anschluss ans Finale steht ein Privatjet bereit, der die für die British Open qualifizierten Spieler auf die Insel fliegt. So etwas hätte ich auch gerne … mir reicht allerdings schon ein Helikopter, der mich in meinem Golfclub absetzt.

Anbei die Highlights aus der Historie des John Deere Classic und die Vorschau auf das Turnier in diesem Jahr. 
httpv://www.youtube.com/watch?v=BNAY5ZIVLiw

httpv://www.youtube.com/watch?v=GrXGSyQ8fl8

Immer zu empfehlen … die Vorschau des Linksgolfers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.