Lübeck-Travemünder Golf-Klub

Unsere Bewertung

6 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Das ist kein Schreibfehler. Es ist wirklich der Golf-Klub. Ehrlich gesagt fällt mir auf die Schnelle kein Club in Deutschland ein, der sich mit K schreibt. Mit etwas suchen kommt man sonst noch auf den Golf Klub Braunschweig. Hat wohl was mit Tradition zu tun. Beide Clubs wurden in den 20er Jahren gegründet. Damals war die originale, englische Schreibweise vielleicht nicht mehr so beliebt. Aber zurück zur heutigen Zeit.

Nach Travemünde kam ich durch das Matchplay Turniers des Spicy Golfforum. Mein Gegner Partner kam aus der Nähe und da ich ja immer neue Plätze kennenlernen muss, kamen wir auf Travemünde. Umgeben von Anlagen, die hauptsächlich durch den Tourismus entstanden sind, ist Travemünde die Bastion eines traditionellen Golfcklubs. Das Greenfee ist auch nicht am unteren Rand. Aber es ist seinen Preis auf jeden Fall wert. Der Klub befindet sich etwas nördlich von Travemünde nahe der Ostsee. An einigen Löchern hat man auch Meerblick (die Ostsee ist doch ein Meer. Oder?). 

An dem Sonntagmorgen waren wir um 08.30 Uhr fast die einzigen dort. Es hatte die Nacht vorher durchgeregnet. Das hat vermutlich nicht allzu viele motiviert, früh aufzustehen. Und auf meinem Weg regnete es auch bis Lübeck. Aber wundersamerweise hörte der Regen kurz nach Lübeck auf. Und es blieb auch bis auf ein paar Tropfen auf einer Bahn die ganze Zeit trocken. Unser Match spielten wir auf den Plätzen A und C. Travemünde hat 27 Löcher mit den Bezeichnungen A, B und C. Der A-Kurs befindet sich meist in freiem Gelände. Ausser auf Loch 1 und 9 ist man meist dem Wind ausgesetzt (wenn er denn weht). Der C-Platz ist eher ein Parklandkurs (Loch 21 und 26 mit Einschränkungen) und sehr nett angelegt. Zudem ist er meist auch sehr intelligent konzipiert. Einige richtig schöne Löcher sind dabei. Am besten gefielen mir die Löcher 22-25. 3 Doglegs im Wald und ein klasse Par 3, welches über hohe Bäume gespielt werden muss. Dort hat man auch ein Loch, welches sich in Richtung der Ostsee spielt. Kurz vorher dreht man aber in Richtung eines stark erhöhten Grüns nach Links ab. Sehr nett und auch nicht so leicht zu spielen. 

Nach der Runde gab es noch ein Getränk und eine Kleinigkeit zu essen (sehr lecker). Wie man vielleicht lesen kann, gefiel es mir dort richtig gut. Ich komme also gerne wieder. Nächstes Mal kommt dann Nicole sicher auch mit. Und dann spielen wir mit dem Tagesgreenfee den ganzen Platz. In das Rating gehen nur die Plätze A und C. B kommt dann später mal.

1 Comment

  • Pat sagt:

    Das hätte toll werden können, Tradition, tolle alte 9, das vielleicht schönste Land im Norden und dann aus meiner Sicht 18 völlig, völlig, völlig uninspirierte Löcher: 2. dgc?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.