No Dogs, no Ladies – ist das noch die Realität?

Seitdem der Augusta National Golfclub 2 Damen als Mitglieder aufgenommen hat, ist der Druck nun seit einigen Monaten auf dem R&A, doch mal endlich Damen aufzunehmen, oder wenigstens (ausser bei 2 offiziellen Veranstaltungen pro Jahr) ins Clubhaus zu lassen. Die Welt ändert sich und im September stimmen die knapp 2400 Mitglieder ab, ob man nun vielleicht doch Damen als Mitglieder zulässt. Mal sehen, ob man eine Zweidrittelmehrheit zur Aufnahme von Damen zusammenbekommt… Diese Diskussion hat mich veranlasst, während unserer Tour nach Schottland etwas mehr auf die Bedeutung von Damengolf in Schottland zu achten.

Ladies Golf Clubs

In Schottland gibt es etliche Ladies Golf Clubs. Einige davon spielen auf dem Platz der Herren, wie der Elie & Earlsferry Ladies GC. Die spielen auf dem Platz der Männer mit, haben aber einen eigenen Bereich im Clubhaus. Treffen tut man die Herren dann in der Mixed Lounge… Der jeweilige eigene Clubbereich ist für das andere Geschlecht tabu. Dann gibt es Damenclubs, die ein eigenes Clubhaus und auch einen eigenen Platz haben. Das ist beispielsweise im Lundin Ladies Club der Fall. Sonderfall ist dann der St. Regulus Ladies Golfclub in St. Andrews. Die haben, genauso wie der R&A und die anderen 6 Golfclubs in St. Andrews, keinen eigenen Platz, aber immerhin ein eigenens Clubhaus. Übrigens sagte uns ein Einheimischer während einer Golfrunde zum Thema Damen im R&A, dass doch erst mal die Damenclubs in St. Andrews Herren aufnehmen sollen…

Clubhaus des St. Andrews Ladies Putting Club

Ladies Golf Union

Wer schon einmal in UK war, dem fiel auf, dass es auf den Abschlägen auch meist eine offizielle Entfernung gibt, so wie in Deutschland die Marken, die von DGV kommen. In Uk sind Damen und Herren getrennte Golfverbände. Und beide vergeben auf eigene Courseratings für jeweils Damen und Herren. Wer mal auf der Insel ist, sollte einfach mal auf die Damenabschläge achten. Diese sind meist von der LGU (Ladies Golf Union) gekennzeichnet. Übrigens gibt es in UK vier Golfverbände für die Herren (für jedes Land einen) und nur einen für die Damen.

Eingangsbereich der Ladies Golf Union in St. Andrews. Man beachte die Schuhe… :-)

Golfshops für Damen

Nicht nur für Männer sind gute Golfshops wichtig. Auch Damen gehen gerne mal shoppen. Bezüglich Golf gibt es in Schottland etwas, was ich bei uns bisher nicht gesehen habe. Golfshops nur für Damen. In Edinburgh habe ich zwei gesehen und in St. Andrews gibt es auch einen. Fand ich nicht schlecht. Und der Reisegolferin gefiel so etwas natürlich auch… :-)

In St. Andrews gibt es für die Damen übrigens auch ein eigenes Old Course Logo…

Ladies Golfshop in St. Andrews

Ach ja. Auch wenn der R&A sich im September dafür entscheidet, Damen aufzunehmen, gibt es bei den Clubs, auf deren Platz die Open Championships stattfinden, immer noch 3, die keine Damen als Mitglieder zulassen. Muirfield, Troon und Sandwich. Vielleicht kommen die ja auch irgendwann in der neuen Zeit an.

Und ein Schild „No Dogs, no Ladies“ habe ich während meiner zahlreiche UK Besuche nur in Souvenirshops gesehen. Bei Golfclubs noch nie. Das ist eine lebende Legende…

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.