Royal North Devon

Unsere Bewertung

6 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Heute wurde es interessant. RND ist der älteste Linkskurs und der älteste Club mit Originalkurs in England. Gegründet in 1864 strahlt der Platz und das Clubhaus eine Menge Geschichte aus. Das Clubhaus ist von innen eigentlich mehr Museum als Clubhaus. Eine weitere Besonderheit sind die Schafe und Ponys auf dem Platz. Die Landwirte aus der Nachbarschaft haben verbriefte Weiderechte auf Ewig und wollten diese bei der Gründung auch nicht preisgeben. Heutzutage gehören die Tiere zum Platz und niemand möchte dieses ändern. Es ist halt etwas besonderes. Ach ja. Falls sich jemand die Frage gestellt. Die Grüns sind eingezäunt.

Zum Platz an sich. Die ersten 3 Löcher sind flach und bieten nicht wirklich viel. Interessant wird es dann ab Loch 4. Der Cape Bunker. Man stelle sich einen ca. 80 Meter breiten Bunker vor, dessen Ende mit Bahnschwellen ausgelegt ist. Das ist der Cape Bunker. Par 4. Das Ende des Bunkers ist für Herren in 190 Meter Entfernung. Habe ich nicht geschafft. Lag kurz vor dem Bunker. Ehrlich gesagt hätte ich aber doch gerne aus dem Bunker gespielt. Allein wegen des Fotos. Aber man kann nicht alles haben im Leben. War auch einfacher ohne Bunker…

Der mittlere Teil ging dann fröhlich weiter durch die Dünen und an manchen Abschlägen und Grüns konnte man auch das Meer und die Braunton Berrows sehen. Die Fairways waren sehr onduliert und man konnte fast nie grade stehen. Also echtes Linksgolf. Burns (Wassergräben) gab es natürlich auch.

Die letzten zwei Löcher waren dann wieder flach. Dies wurde dann aber durch anwesende Schafe und Ponys ausgeglichen.

Fazit: Ein toller Platz, den man unbedingt mal gespielt haben sollte.

P.S.: Vielleicht kann jemand helfen, was es mit dem Clubmotto auf sich hat. „Ich Dien“. Kommentare würden mich freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.