Tiger braucht ’ne neue Uhr

Und wieder springt ein Sponsor von Bord. Uhrenhersteller TAG Heuer kündigte den Vertrag mit Tiger Woods. Der Kontrakt soll um die 10 Millionen US-Dollar wert sein. AT&T, Accenture, Gatorade und Gilette hatten den ehemals weltbesten Golfer bereits kurz nach dessen Sex-Affäre aus ihren Diensten entlassen.

Spielehersteller EA und Nike haben Tiger noch auf der Lohnliste. Allerdings mit Einschränkungen. Beim diesjährigen Computerspiel  zum Master tauchte Woods auf der Verpackung nur noch im Namen auf. Die Jahre zuvor wurde er immer prominent auf dem Titel abgebildet. Bei Nike wurde inzwischen Tigers Salär eingekürzt. Und schaut man sich die Homepage des Sportartiklers genauer an, fällt auf, dass man dort verstärkt auch auf andere Golfer wie Anthony Kim, Stewart Cink und Lucas Glover setzt. Tiger ist nur noch einer von vielen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.