Wer ist B. Stechlich? ODER Das beste Golfloch der Welt

Meine Facebook-Freunde wissen es schon – ich habe jüngst ein nettes Paket bekommen. Da drin waren folgende kleine Präsente:

  • eine kleine Flasche „Glenmorangie“-Whisky
  • drei Titleist-Bälle mit „The Open“-Logo
  • Manschettenknöpfe mit „The Open“- und „Glenmorangie“-Logo
  • Zwei Whisky-Gläser mit „The Open“- und „Glenmorangie“-Logo
  • VIP-Ticket samt Flug und Hotel zu der Open im Juli (kleiner Scherz, das war leider nicht dabei!)

Natürlich habe ich mich sofort gefragt: Was soll das? Die Antwort schoß mir natürlich sofort wie einer meiner Shanks in den Kopf: Die wollen, dass ich über irgendeinen PR-Quatsch schreibe.

Ich habe mir den PR-Quatsch angeguckt. Es geht um einen Wettbewerb, in dem man die besten Golflöcher dieses Planetens wählen kann. Die Vorauswahl haben Ryder-Cup-Legende Tony Jacklin, Golffotografen-Legende David Cannon und Asshole for Hire  der lebende Golfgott SIR Nick Faldo getroffen.

Hmm… habe ich mir gesagt.

Die Webseite für den Wettbewerb ist extrem gut gemacht.

Die ausgewählten Löcher sind überwiegend traumhaft.

UND man kann auch eigene Vorschläge einreichen.

ABER das Beste an dem PR-Quatsch ist der Preis für den Gewinner des Wettbewerbs. Ich mache einfach mal Copy & Paste:

The Ultimate Prize in Golf

Win the golf experience of a lifetime for you and a guest in 2015

  • Return airfares from nearest capital city
  • Play the Ailsa Course, Turnberry
  • Play at Royal Dornoch
  • Stay at Glenmorangie House and enjoy a private tour of the Glenmorangie Distillery
  • Attend The Open Championship at The Home of Golf, St Andrews and experience Glenmorangie’s VIP hospitality
  • Play The Old Course, St Andrews in its final day Championship set up on the Monday following The Open
  • Accommodation throughout prize winning trip
  • Ground transfers to and from prize activities

Zusätzlich gibt es auch noch monatliche Preise, die auch nicht sooo schlecht sind.

Ok. Ihr könnt mich jetzt B. Stechlich nennen, aber allein der Hauptpreis ist so geil, dass ich euch davon erzählen wollte: MAN DARF DEN OPEN-COURSE AM MONTAG NACH DEM TURNIER SPIELEN!!!
So. Ich sitze jetzt am Kamin, trinke einen Whisky und warte auf den Shitstorm.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.