Angkor Golf Club – Siem Reap

Unsere Bewertung

5 Reisegolfer

Erklärung der Bewertungsskala

Wer eine Tour durch Südostasien plant, sollte auf jeden Fall Siem Reap in Kambodscha mit einplanen. Die Ruinen des alten Angkor Wat sind einfach ein „must-see“ in Asien. Die Anlagen dort, auf der wir uns einen ganzen Tag lang mit einem deutschsprachigen Privat Guide aufgehalten haben, gehört zu dem beeindruckendsten, was ich bisher auf meinen Reise gesehen habe. Aber auch bei solchen Reise-Highlights wie Angkor Wat kann man eine Runde Golf in den Trip einarbeiten.

Aus den Clubs, die Siem Reap zu bieten hat, habe ich mich nach den vorhandenen Reviews für den Angkor Golf Club entschieden. Die Anlage wurde wurde 2008 eröffnet und von Faldo Design erstellt. Es war damals der erste Golfplatz in Kambodscha. Heute gibt es 8 Golfplätze im Land und Golf ist natürlich immer noch nur ein Sport für Touristen, Expats und wohlhabende Einheimische, die es schick finden, Mitglied in einem Golfclub zu sein. Und die Plätze bieten vielen Menschen Arbeit. Wenn sicher auch unterbezahlte. Durch die vielen billigen Arbeiter kann man sich natürlich Service leisten, den wir in Deutschland so nicht kennen und bisher auch möglicherweise nicht vermisst haben. 

Bei unserer Ankunft gab es wieder das Spalier der weiblichen Caddies. Rechts und links der Treppe zum Eingang standen sie in ihrer türkis/weißen Kleidung und winkten uns zur Begrüßung. Nach unserer Anmeldung bei der nach meinem Empfinden mit 4 Personen extrem überbesetzten Reception ging es dann in die Umkleidekabinen, bei denen unsere Schränke mit Namensschildern ausgestattet waren. Bei mir hatte man noch richtig abgeschrieben. Bei Nicole ging dies leider etwas in die Hose. Mit drei Vornamen im Reisepass war man wohl etwas überfordert. Sah aber niedlich aus das Namensschild.

Draussen warteten dann unsere Caddies mit dem Cart und den Leihschlägern auf uns. Hier gab es diesmal die besten Leihschläger unseres Urlaubs. Und diesmal konnte man sich sogar richtig etwas unterhalten mit den beiden. Die Angaben der zwei für den Platz waren auch richtig gut. Nach ein paar Loch wussten die beiden schon, welchen Schläger wir wohl für welchen Schlag brauchten. 

Der Platz war für mich ein moderner, im amerikanischen Design gebauter Kurs, den man sich so für diese Gegend auch vorstellen kann. Die Region um Siem Reap und den Tonle Sap See ist total flach und eine Erhöhung von 5 Metern ist hier schon ein Berg. Also hat man passend für die Umgebung einen Platz mit viel Wasser gebaut. Dazu waren viele Palmen gepflanzt. Es gibt dort kein Loch ohne Wasser. An jedem Loch ist Wasser. Entweder rechts oder links vom Fairway oder um die Grüns herum. Netterweise waren die Fairways recht großzügig bemessen. Die Golflöcher an sich waren ja wirklich gut designed. Aber einem bestimmten Punkt ist es nicht mehr so interessant, immer an oder um die künstlichen Seen zu spielen. Interessanterweise habe ich auf der Runde trotz des vielen Wassers nur einen Ball verloren. Da hätte ich mit mehr gerechnet.

Irgendwann waren die Wasserspiele vorbei und wir duschten nur kurz und tranken etwas. Essen wollten wir woanders, weil die Preise, die dort im Clubhaus für Kleinigkeiten aufgerufen wurden, empfanden wir für die Region als zu hoch. Also ging es nach der Runde mit unserem Guide in ein Restaurant in irgendeiner Nebenstrasse, wo wir anständige kambodschanische Küche für wenig Geld bekamen. Danach wurde der Nachmittag für eine Bootsfahrt auf den Tonle Sap genutzt. Es soll der fischreichste See in Asien sein. Dementsprechend gab es dort natürlich viel Fisch auf den Speisekarten. Auch schwimmende Dörfer gab es. Viele der Menschen dort waren noch nie für längere Zeit auf dem Festland. Geschweige denn hatten sie jemals einen Golfplatz gesehen…

Sollte man also Golf spielen, wenn man sich an einem so interessanten Ort der Welt befindet? Warum nicht? Hauptsache man hat genug Zeit für die vielen tollen Orte und historischen Stätten, die es hier zu sehen gibt. 

Fazit: Guter Golfplatz an einem Ort, den man eigentlich nicht wegen Golf besucht. 

Gespielt am 24.11.2018

 

Zusammenfassung
Gespielt am
Bewerteter Platz
Angor Golf Club
Bewertung
31star1star1stargraygray

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.