GC auf der Wendlohe

Unsere Bewertung

7 Reisegolfer

5 Linksgolfer

4 Golfnerd

Erklärung der Bewertungsskala

Nach 10 Jahre Golf in Hamburg habe ich es dieses Jahr das erste Mal geschafft, auf der Wendlohe zu spielen. Ich hatte viel gehört und wollte mir eigentlich schon wesentlich eher mal ein Bild von dem Platz machen. Ende April klappte es endlich. Um es vorweg zu sagen. Der Großteil der Lobeshymnen war berechtigt.

Der Club wurde 1964 gegründet und 1968 ging der Spielbetrieb auf den ersten 9 los. Architekt war laut der Website des Clubs ein gewisser R.A. Eltridge, über den ich aber leider nichts herausfinden konnte. 1972 hatte man dann einen vollständigen 18 Loch Kurs, der später auf 27 Loch erweitert wurde. Revovierungen der Grüns und ein paar Umgestaltungen hat dann vor einiger Zeit der bekannte Herr Krause aus Kanada vorgenommen. Gespielt haben wir übrigens die A/B Kombi, die auch den alten Teil repräsentiert.

Der Platz war trotz der frühen Jahreszeit recht gut in Schuss. Von den Plätzen, die ich bis dahin in diesem Jahr gespielt hatte, waren auf der Wendlohe die besten Grüns. Das Design war im ganzen recht gut. Hatte aber klare Vorteile auf den zweiten 9. Die waren für meinen Eindruck einiges besser (wobei der A-Kurs auch 2-3 nette Löcher hatte). Highlight waren aber für mich die zweiten 9. Dort war alles, was ich mir im allgemeinen für einen Golfplatz wünsche. Erhöhte Abschläge, erträgliche Entfernungen vom Grün zum nächsten Abschlag (von der 12 zur 13 war es etwas lang…), Fairways mit der richtigen Breite und Hindernisse dort, wo sie hingehören. Und auch das kurze Par 4 zum Abschluss mit dem Grün vor der Clubhausterrasse passte. Also alles gut. Der Platz gehört für mich zu den deutschen Top 10. Wer die Chance hat, sollte hinfahren.

Natürlich gibt es auch Kritikpunkte. Teilweise waren die Löcher etwas nah beieinander (was gefährlich sein kann). Dazu war es auf einigen Löcher recht laut. Die A7 war dann doch sehr nah (manchmal auch sichtbar).

Fazit: Toller Platz. Hinfahren und spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.